Schneckenförderer (RSF) und (TSF)

Allgemein
Schneckenförderer werden zum Fördern und Dosieren von Schüttgut verwendet. Art und Ausführung der Schneckenförderer werden nach den anlagenspezifischen Gegebenheiten und den jeweiligen physikalischen Eigenschaften der verschiedenen Fördergüter ausgelegt.

Den Anforderungen entsprechend sind verschiedene Ausführungen und Baugrößen lieferbar. Die für die gängigen Produkt– und Einsatzbereiche/ -temperaturen erforderlichen Werkstoffe werden konstruktiv berücksichtigt.

Sonderformen von Schneckenförderern bieten die Möglichkeit, Fördergüter zu kühlen, zu beheizen, zu trocknen oder in Doppelschneckenförderern zu mischen und/ oder anzufeuchten.

In der Ausführung als Wiegeschnecke können Schüttgüter kontinuierlich verwogen werden.

  Schneckenförderer (RSF) und (TSF)  

 

     
  Schneckenförderer (RSF) und (TSF)  

Technischer Aufbau
Die Schneckenförderer sind in stabiler Schweißkonstruktion ausgeführt.

Die Schneckenwelle wird mit Wälzlagern ausgerüsteten Stehlagergehäusen aufgenommen, die auf Konsolen montiert sind.

Je nach Anforderung wird der Schneckentrog als Kantkonstruktion oder als Rohrtrog ausgeführt.

Die Wellendurchtritte zum Produktraum werden durch nachstellbare Stopfbuchsen abgedichtet, die je nach Bedarf mit einem Fettsperre– oder Sperrgasanschluß ausgerüstet werden können.

Der Antrieb erfolgt durch einen Getriebemotor mittels Kupplung oder Kettenräder.

Zurck